Hilfeleistungslöschfahrzeug 20

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20

Am 20. Dezember 2016 wurde der Ortsfeuerwehr Buchholz das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) offiziell übergeben. Es ist eins von neun fast baugleichen HLF 20, die den Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr Hannover übergegeben wurden.

Bereits im Oktober 2016 wurde das Fahrzeug nach intensiver Schulung der Einsatzabteilung durch die Ortsfeuerwehr in Dienst gestellt.

Das HLF verfügt über zahlreiche innovative Ausstattungsdetails:
• Das automatisierte Getriebe entlastet den Fahrer bei Alarmfahrten im
Großstadtverkehr.
• In der Mannschaftskabine können sich 4 Einsatzkräfte (zwei Trupps) während
der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten (bisher nur ein Trupp).
• Die Blaulichter sowie Umfeld- und Geräteraumbeleuchtung sind in besonders
lichtstarker LED-Technik ausgeführt.
• Die Leuchtmittel am Lichtmast sind in besonders lichtstarker LED-Technik
ausgeführt.
• Alle tragbaren Beleuchtungsgeräte sind in LED-Technik ausgeführt.
• Das hydraulische Rettungsgerät ist besonders leistungsstark.
• Die Bedienelemente der Pumpe und des Lichtmastes sowie die Aufteilung,
Geräteanordnung und Gerätetechnik entsprechen überwiegend den Standards der
HLF der Berufsfeuerwehr
• Das HLF führt die Gerätesätze „Atemschutz-Überwachung und
Atemschutz-Notfall-Ausrüstung“ mit und
• ist mit einem Hygieneboard ausgestattet.
• Eine Kühlbox für gekühlte Einsatzgetränke sorgt für Flüssigkeitsausgleich bei physisch anstrengenden Einsätzen.
• Besonders ergonomische Anordnung und Entnahme der Gerätschaften (u. a.
und Leiterentnahmehilfe für die dreiteilige Schiebleiter).

Fahrzeugdaten
Fahrgestell MAN TGM 15.290 4×2 BL (Straßenantrieb)
213 KW / 290 PS Dieselmotor, Euro 6
Automatisiertes Getriebe
Zulässige Gesamtmasse: 15.500 kg

Besatzung: 9 Einsatzkräfte (Löschgruppe)

Feuerwehrtechnischer Aufbau: Magirus-Lohr, Kainbach in Österreich (Magirus
GmbH, Ulm)
Feuerlöschkreiselpumpe: FPN 10/2000 (2.000 Liter Förderleistung/min. bei 10 bar Ausgangsdruck)
Wassertank: 2.000 Liter
Umfangreiche Normbeladung HLF 20
mit Ergänzungen der Beladung für technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und bei Wasserschäden
Die Ausrüstung erfolgte durch die Firma Murer Feuerschutz GmbH, Einbeck

Print Friendly, PDF & Email