Fachgruppe Spüren + Messen    OFW Buchholz

Geschichte

Die Fachgruppe Spüren + Messen (ursprünglich „FG Messen und Spüren“) der OFW Buchholz ist am 1. März 1999 aus dem ehemaligen ABC-Zug des Bundesamtes für Zivilschutz entstanden, da dieser aufgelöst worden ist. Die Aufgaben wurden fortan der Feuerwehr übertragen.  Mitbeteiligt in der Gründungsphase war die Ortsfeuerwehr Bornum.  Es wurde von der Ortsfeuerwehr Buchholz ein ErkKW-Bund vom Typ VW Bus T3 sowie diverse Ausstattungsgeräte zum Spüren und Nachweisen von radioaktiven Stoffen aus der Bundesausrüstung mit übernommen, ebenso auch die Schutzkleidung vom Bund.  Im Jahr 2003 wurden bei den OFW Badenstedt, Linden und Wettbergen  entsprechende ABC-Fachgruppen  mit neuen Fahrzeugen aufgestellt und bilden somit seitdem gemeinsam mit Buchholz die „Fachgruppe Spüren + Messen“ der Feuerwehr der Landeshauptstadt Hannover.

Aufgaben

Die Aufgabe der Fachgruppe ist der Einsatz von sehr mobilen Messtrupps zum Aufspüren, Messen, Nachweisen und Dokumentieren von großflächigen Schadstoffausbreitung bei ABC Lagen sowie bei Großbränden.

Verstärkung und Ergänzung der Einsatzkräfte an Einsatzstellen mit ABC Gefahrstoffen unter Zuhilfenahme besonderer Schutzkleidung der Form 3 CSA (Chemikalienschutzanzug) und speziellen Gerätschaften.

Diese Aufgabe stellen wir für das Stadtgebiet der Landeshauptstadt Hannover und auf Anforderung im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft Hannover auch über die Stadtgrenze hinaus sicher.

 

Ausstattung

Als Ausstattung steht der Ortsfeuerwehr ein  MTW zur Verfügung. Dieser ist mit einer fachspezifischen Beladung erweitert und wird auch als „MTW-Mess“  bezeichnet. Die Beladung besteht aus leichten Chemikalienschutzanzügen,  Atemschutzgeräten (Flaschen und Filtergeräte), speziellen Messgeräten, mit denen radioaktive Strahlung und Kontamination festgestellt werden kann, sowie auch aus üblichen Prüfröhrchen zum Nachweis von chemischen Stoffen und einer Probenentnahme- Ausstattung.

 

Personal

Um die Aufgaben der Fachgruppe Spüren + Messen 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag zu gewährleisten und Einsätze verschiedenster Art zu bewältigen, steht eine Mannschaft von 12 spezialisierten Kameraden mit einer zusätzlichen Fachausbildung neben der klassischen Feuerwehrausbildung zur Verfügung.

 

 

INFO : 

ABC steht für Atomare, Biologische und Chemische Stoffe. Einsätze zur Abwehr von Gefahren durch atomare, biologische und chemische Stoffe (ABC-Einsätze) sind sehr komplex, gefahrgeneigt und erfordern besonderes Personal. Diese Aufgaben sind personal- und zeitaufwendig und erfordern eine spezielle, umfangreiche gerätetechnische Sonderausstattung und -ausbildung der Einsatzkräfte.

 

 

 

Kontakt

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter info [at] ff-buchholz.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Achtung Spamschutz, die „[ ]“ bitte entfernen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Print Friendly, PDF & Email